☰ Menu eFinancialCareers

Wie Sie einen Job in Private Equity ergattern

Private Equity-Unternehmen (PE) ziehen weiterhin sowohl Absolventen als auch erfahrene Finanzveteranen an. Allerdings gehen diese Firmen bei der Auswahl ihres Personals extrem selektiv vor.  Eine noch größere Herausforderung ist, dass diese Unternehmen üblicherweise eher klein sind und daher nur wenige Leute innerhalb eines Jahres anheuern.

Für Leute, die einen PE-Job suchen, besteht ein Vorteil darin, dass die Bedürfnisse der Unternehmen recht unterschiedlich ausfallen. So nehmen die Unternehmen Neueinstellungen nach ihren individuellen Bedürfnissen vor, weshalb es auch kein Standardprofil eines perfekten Kandidaten gibt. Neben dem Investmentbanking weisen auch das Management Consulting, Jura, Accounting und Operations Wege zu einem PE-Job. Dennoch fällt die Suche nach einem Job in Private Equity weder leicht noch einfach aus. Hier haben wir zusammengestellt, was Sie mitbringen müssen, um eine Chance zu erhalten.

Bereiten Sie das Vorstellungsgespräch vor

Abgesehen von der Musterung Ihrer Persönlichkeit und der Bewertung Ihrer Geschäftskenntnisse können Sie mit allem Möglichen – von der Finanzmodellierung, einem verbalen Angriff, bis hin zu mentaler Arithmetik – konfrontiert werden. Für ein Vorstellungsgespräch in Private Equity können Sie gar nicht gut genug vorbereitet sein. Dabei zählt Ihre praktische Berufserfahrung mehr als der Name, für den Sie gearbeitet haben. Daher sollten Sie Ihre Qualifikation auch nicht allzu sehr aufblasen. Erwähnen Sie keine Deals aus der Vergangenheit, die nicht Ihre individuelle Handschrift tragen.

Sprachliche Fähigkeiten

Do you speak…? Parlez vous…? Habla…? Anda bias…? Laut vielen Recruitern wird die Beherrschung einer zweiten oder dritten – vor allem europäischen – Fremdsprache gern gesehen. Daher sollten Sie Ihre Fremdsprachenkenntnisse auffrischen oder mit dem Lernen beginnen.

Deals

Von überragender Bedeutung ist, dass  Sie sich auf die Kunst eines Deals verstehen und Erfahrungen sowohl mit Großunternehmen als auch mit kleineren Unternehmen vorweisen können. Haben Sie sich bei Ihren Erfahrungen im Dealmaking auch auf spezielle Branchen konzentriert? Das macht Sie zu einem selteneren und daher gefragteren Lebewesen.

Achten Sie auf eine Fallstudie

Sie sollten für das Vorstellungsgespräch eine Fallstudie vorbereiten, die sie einfach halten sollten. Das ist beeindruckender, als wenn Sie sich durch eine komplizierte Analyse hindurchkämpfen. Denn von Kandidaten wird erwartet, dass sie starke analytische und Research-Fähigkeiten mitbringen. Selbst wenn Sie noch recht jung sind, wird von Ihnen erwartet, einen Beitrag zum Team zu leisten.

Seien Sie wortgewandt

Falls Sie Berufserfahrung im Banking bzw. PE haben, dann sollten Sie in der Lage sein, Ihre Transaktionen leicht und offen zu diskutieren. Mit einem weniger traditionellen Hintergrund sollten Sie eine überzeugende Fallstudie vorbereiten, die Ihre Eignung für PE belegt.

PE-Unternehmen sind schlank und effizient. Sie outsourcen für gewöhnlich ihr Recruitment an Headhunter. Ein Teil Ihrer Vorbereitung muss darin bestehen, diese Headhunter ausfindig zu machen und zu kontaktieren. Initiativanrufe und Emails funktionieren; dabei sollten Sie sicherstellen, dass Sie die großen Namen der Branche erwähnen. Die größeren Unternehmen reagieren recht schnell, doch bei kleineren Häusern können Ihnen viele Runden an Vorstellungsgesprächen sowie an Mittags- oder Abendessen mit Schlüsselfiguren des Unternehmens bevorstehen.

Verbindungen und Berufserfahrung unterscheiden die Leithunde vom Rest des Rudels, was besonders für schwierige Arbeitsmärkte gilt. Da PE schon immer ein herausfordernder und lohnender Karriereweg war, benötigen Sie einen herausragenden Lebenslauf, Weltläufigkeit, eine glänzende Persönlichkeit und einiges mehr, um einen Job in PE zu ergattern.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier