☰ Menu eFinancialCareers

Blick ins Portemonnaie: Was Junior-Investmentbanker in London einstreichen

Come and work for UBS

Come and work for UBS

Auch die Jungbanker in der Londoner City bleiben von der Krise nicht verschont. Laut einer Untersuchung des britischen Recruitmentunternehmens Darthmouth Partners werden sowohl die Boni als auch die Gesamtgehälter bei Analysten im dritten Jahre im laufenden Jahr signifikant geringer ausfallen.

Bei der Deutschen Bank stürzen beispielsweise die Boni von umgerechnet etwa 71.000 auf 66.000 Euro ab. Dennoch wird kein Betroffener der Fürsorge anheimfallen, denn zusammen mit dem Grundgehalt kommt ein solcher Analyst immer noch auf stolze 138.000 Euro gegenüber 143.000 im Vorjahr.

Auch bei den Schweizer Großbanken zeigen die Analysten-Vergütungen in London gen Süden. So fallen die Gesamtbezüge bei der Credit Suisse von umgerechnet etwa 141.000 Euro auf „nur“ noch 131.000 Euro. Bei der UBS geht es von 139.000 auf 121.000 Euro bergab.

Dazu muss gesagt werden, dass es sich bei Analysten im dritten Jahr um Nachwuchsbanker in ihrem dritten Berufsjahr handelt. Da Londoner Banker üblicherweise bereits nach einem Bachelor in den Beruf einsteigen, dürften die meisten dieser Junior-Investmentbanker kaum älter als Mitte 20 sein.

Quelle: Dartmouth Partners. Pfund/Eurokurs: 1,2616. Abweichungen können sich durch Rundung ergeben.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier