☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Banken stellen nicht ein, weil Sie auf einen noch besseren Kandidaten warten

Derzeit wollen die Banken nur lebende Legenden einstellen (Foto via Wikipedia)

Derzeit wollen die Banken nur lebende Legenden einstellen (Foto via Wikipedia)

Nach meiner langjährigen Erfahrung handelt es sich um den ruhigsten August seit Jahren. Es läuft buchstäblich nichts. Diejenigen Leute, die sich nicht im Urlaub befinden und nicht die Olympischen Spiele verfolgen, haben keine Lust auf Bewerbungsprozesse.

Dies wird sich hoffentlich ändern, wenn das Sommerloch im September endet. Ohne ein wenig Glück dürfte es noch lange so bleiben. Vielleicht wird dies erst in 2013 der Fall sein – vielleicht ist sogar dies zu optimistisch. Wenn sich der Arbeitsmarkt tatsächlich im September erholen sollte, dann heißt das noch lange nicht, dass Sie noch vor Weihnachten einen Job erhalten werden. Denn nach meiner Erfahrungen dauern Bewerbungsprozesse derzeit doppelt so lang wie sonst. Ich habe selbst erlebt, wie Banken neun bis zwölf Monate benötigten, um einen Kandidaten tatsächlich einzustellen, obwohl er ihnen wirklich gefiel.

Es gibt auch eine wachsende Zahl an Fällen, bei denen die Banken einen Kandidaten vier- oder fünfmal zu einem Vorstellungsgespräch einladen, die Person für ‚wundervoll‘ halten, und dann den Prozess auf Eis legen, weil möglicherweise ein noch besserer Kandidat von einem großen Haus bald vor die Tür gesetzt werden könne. Das scheint sich derzeit zu einem wahren Problem auszuwachsen.

Unterdessen wächst die Desillusionierung unter den Investmentbankern. Denn sie werden schlechter vergütet als in der Vergangenheit und eine größere Zahl will sich eine Auszeit gönnen und wieder zurückkommen, wenn sich die Situation verbessert hat. Dennoch müssen die Leute verstehen, dass der Arbeitsmarkt derzeit schwierig und eine Besserung nicht absehbar ist. Falls Sie im Investmentbanking arbeiten, dann verdienen Sie üblicherweise das Zwei- bis Dreifache als in den meisten anderen Berufen. Um ehrlich zu sein: Die Situation im Investmentbanking mag schwierig sein, doch so lange Sie einen Job haben, kann es nicht allzu schlimm sein.

Kommentare (0)

Comments

Ihr Kommentar wird gerade geprüft. Nach erfolgreicher Prüfung wird es live gestellt.

Antworten

Pseudonym

E-Mail

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier