☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Wie Sie aus einem CFA das Beste für Ihren Lebenslauf herausholen

Sie haben den CFA-Level I bestanden? Herzlichen Glückwunsch. Jetzt planen Sie womöglich, den Level 2 anzugehen.  Vielleicht denken Sie auch darüber nach, wie Sie Ihre neu erworbene Qualifikation dazu nutzen, Ihren Lebenslauf aufzuhübschen

Doch Sie sollten nichts übereilen und im Hinterkopf behalten, dass die ethischen und beruflichen Standards des CFA Instituts sehr streng sind, wenn es um die Erwähnung des CFA im Lebenslauf geht. Falls Sie nicht vorsichtig vorgehen, dann verletzen Sie rasch die Regularien und können vom CFA-Institute sanktioniert werden.

Daher benötigen Sie einen detaillierten Ratgeber, was Sie angeben können und was nicht, während Sie das CFA-Programm durchlaufen, um zu einem Charterholder zu avancieren.  Das heißt:

Sind Sie ein Kandidat oder haben Sie bestanden?

Der Hauptpunkt, den Sie auf jeder Stufe des CFA-Programms wissen müssen, lautet: Sie müssen klar herausstellen, ob Sie ein Kandidat sind oder das Programm tatsächlich bestanden haben.  Folglich können Sie lediglich behaupten, ein Kandidat zu sein, falls Sie sich für ein Examen eingeschrieben haben. Wenn Sie also den Level I bestanden haben, dann verschafft Ihnen das nicht automatisch den Status als „Level II Kandidat“. Fall Sie sich also z.B. für den Level I eingeschrieben haben, dann können Sie schreiben: „CFA Level I Kandidat!“ und falls Sie den Level I bestanden haben: „CFA Level I bestanden“. Allerdings können Sie in diesem Fall nicht einfach schreiben „CFA Level II Kandidat“, solange Sie sich nicht für das CFA Level II-Examen eingeschrieben haben. Dies gilt übrigens für alle Stationen bis hin zum CFA Level III-Examen.

Dabei habe ich mich noch nicht zu detaillierteren Fragen geäußert, z.B. was Sie schreiben sollten, wenn es um den Status des CFA Charterholders geht. Ich gehe davon aus, dass Sie dies bereits aus der Lektüre des Ethik-Kapitels wissen – ansonsten sollten Sie dies wiederholen.

Wie gehen Sie damit um, wenn Sie sämtliche Level bestanden haben, aber noch keine vier Jahre relevante Berufserfahrung mitbringen?

In dieser Situation sollten Sie nicht schreiben: „CFA Charter steht noch aus“.  Denn Sie dürfen nicht behaupten oder auch nur andeuten, ein CFA Charterholder zu sein, solange Sie nicht wirklich einer sind. Falls Sie also eine solche Formulierung verwenden sollten, dann stellt dies eine Verletzung der ethischen und professionellen Standards des CFA Instituts dar. Dennoch ist es Ihnen erlaubt, in Ihrem Lebenslauf anzugeben, dass Sie alle drei Level des CFA Programms bestanden haben  und dass Sie den Charter erhalten können, sobald Sie die erforderliche Berufserfahrung vorweisen.

Sollten Sie das Datum angeben, wann Sie einen Level bestanden haben oder mit dem Erhalt des CFA Charters rechnen?

Der Hauptpunkt dabei: Sie dürfen lediglich Fakten angeben und keine Prognosen. Falls Sie also die Daten angeben wollen, wann Sie die einzelnen Examen bestanden haben, dann ist das völlig in Ordnung. Allerdings dürfen Sie kein Datum angeben, wann Sie damit rechnen, die Prüfungen zu einem Level zu bestehen oder den Charter zu erhalten. Denn Daten aus der Vergangenheit sind OK, Daten aus der Zukunft tabu. Um die Einzelheiten zu verdeutlichen, habe ich die folgende Infografik zusammengestellt:

Eine Version dieses Artikels ist auf 300 hours erschienen, einem Blog der CFA-Kandidaten beim Bestehen helfen soll.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier