☰ Menu eFinancialCareers

CFA Examen: Juniprüfungen schlechter ausgefallen als im Vorjahr

Vor der Bekanntgabe der Examensergebnisse sollten sich alle CFA-Kandidaten rechtzeitig mit Taschentüchern eindecken.

Vor der Bekanntgabe der Examensergebnisse sollten sich alle CFA-Kandidaten rechtzeitig mit Taschentüchern eindecken.

Die Teilnehmer an den Juniprüfungen des CFA zu den Leveln 1 und 2 haben seit gestern 15 Uhr erfahren, ob sich ihre Anstrengungen gelohnt haben. Die meisten dürften nach dem Öffnen der Email indes nach dem Taschentuch gegriffen haben. Denn die Ergebnisse sind noch schlechter als im Vorjahr ausgefallen, wie das CFA Institute am heutigen Mittwoch (25. Juli) bekanntgab.

So haben lediglich 38 Prozent der Teilnehmer an den Prüfungen zu Level 1 ihr Examen bestanden. In den Vorjahresprüfungen waren es noch 39 Prozent gewesen. Bei den Prüfungen zu Level 2 sieht es ganz ähnlich aus: Dort haben 42 Prozent der Kandidaten bestanden, was ebenfalls ein Prozentpunkt weniger als in den Juniprüfungen 2011 war.

Die Teilnehmer zu den Prüfungen zum abschließenden Level 3 müssen sich indes noch ein wenig gedulden. Die Ergebnisse werden erst am 7. August um 15 Uhr per Email bekanntgegeben und sind einen Tag später online abrufbar. Im langjährigen Mittel nehmen nur etwa 20 Prozent aller Teilnehmer die Hürden aller drei Prüfungen im ersten Anlauf.

Leider veröffentlicht das CFA Institute keine Passrates für einzelne Länder. Dennoch sollen die Erfolgsquoten in Deutschland und der Schweiz signifikant über den internationalen Mittelwerten liegen. Die Vorbereitungszeit für jede der drei Prüfungen wird auf etwa 300 Stunden beziffert.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier