☰ Menu eFinancialCareers

GASTKOMMENTAR: Was Sie unternehmen können, wenn Sie im Bewerbungsprozess von der HR nichts mehr hören

Lassen Sie sich nicht von der HR-Abteilung Ihr Herz brechen.

Lassen Sie sich nicht von der HR-Abteilung Ihr Herz brechen.

Ein Vorstellungsgespräch ähnelt einem Date. Dabei gibt es Regeln, an die es sich zu halten gilt. Das Ziel besteht darin herauszubekommen, ob die Chemie stimmt. Falls Sie zu begeistert oder aufdringlich wirken, dann kann das die andere Seite abschrecken. Wenn Sie andererseits nach dem Event –  in diesem Fall, das Gespräch oder die Bewerbung – nicht am Ball bleiben, dann wird dies ebenfalls zu keinem Erfolg führen. Sie werden als uninteressiert und apathisch wahrgenommen. Damit vermitteln Sie, dass Ihnen andere, bessere Optionen offenstehen, die Sie stattdessen verfolgen.

Es gibt unvermeidbare Gründe, insbesondere in einem schwierigen Arbeitsmarkt, wenn Sie nach einem Vorstellungsgespräch von den Leuten nichts mehr hören. Besonders besorgniserregend ist es, wenn Sie von einem Manager, der bislang immer schnell geantwortet hat, nichts mehr hören. Doch wie lange sollten Sie warten, bis Sie nachfassen? Hier meine drei Tipps, was Sie machen sollten, wenn das Handy zu klingeln aufhört.

Beurteilen Sie, wie interessiert der Arbeitgeber in spe an einer Einstellung ist

Manchmal sind HR und die Teilnehmer im Vorstellungsgespräch einfach zu beschäftigt, manchmal wurde die Besetzung der Stelle vorerst zurückgestellt – wovon üblicherweise die Bewerber nichts erfahren – und manchmal ist es auch nur der Kandidat selbst, der ignoriert wird und ans Ende der Liste verbannt wurde. Sie müssen zu beurteilen versuchen, welches dieser Szenarien auf Sie zutrifft. Sich Notizen über die bisherigen Gespräche zu machen, kann hilfreich sein. Liefen sie gut? Und wie ist Ihr Gefühl hierzu?

Ist die HR-Abteilung auf Draht?

Wahrscheinlich ist sie es nicht. Daher sollten Sie Ihre Vorstellungen an Effizienz und Professionalität halbieren – und anschließend nochmals halbieren. Dies trifft besonders auf große Unternehmen zu, da diese dazu tendieren, sich mehr auf ihre HR-Abteilungen zu stützen als kleinere Unternehmen, wo Manager den Vorstellungsprozess selbst koordinieren. Umso mehr HR-Mitarbeiter ein Unternehmen hat, umso höher ist die Gefahr, dass Sie irgendwo in dieser Maschinerie verloren gehen.

Verfolgen Sie die Nachrichten

Machen Sie sich ein „großes Bild“ über die Probleme, mit denen Ihr Arbeitgeber in spe konfrontiert ist. Sie stehen dumm da, wenn Sie – wie es mir einmal passiert ist – einen Fondsmanager anrufen und feststellen, dass sein Team gerade von einer größeren Gruppe übernommen worden ist. Er kämpfte damit, seine bisherige Mitarbeiterzahl zu halten, und das letzte, woran er dachte, war, jemanden von außerhalb einzustellen.

Dieser Rat gilt auch, falls Sie eine Initiativbewerbung an einen Kontakt aus Ihrem Netzwerk senden. Der Vorteil dabei: Sie verfügen mit Ihrem Kontakt über einen Insiderweg in das Unternehmen. Der Nachteil daran: Es handelt sich zumeist nicht um die Leute, die die Entscheidung über Einstellungen fällen. Bei der Jobsuche besteht – wie im übrigen Leben auch – der Schlüssel zum Erfolg in Geduld und Diskretion. Daher sollten Sie nicht zu sehr drängeln, denn damit würden Sie verzweifelt erscheinen.

Der Autor hat bereits in verschiedenen Bankjobs gearbeitet.

Kommentare (0)

Comments

Antworten

Pseudonym

Pflichtfeld

E-Mail

Ungültige E-Mail-Adresse

Alle Informationen zu unseren Community-Richtlinien finden Sie hier